Vier Städte an der Ostsee: Die Übersicht

2019 besuchten die Allerliebste und ich vier Städte an der Ostsee. In Helsinki haben wir uns ständig überfressen, in Tallinn liessen wir uns von Touristenfischern einfangen, in Stockholm stiessen wir auf eine Pinguinjagd – und in Sankt Petersburg assen wir Burger mit Latexhandschuhen.

Helsinki
Tallinn
Stockholm
Stockholm: Moderna Museet
Sankt Petersburg, Teil 1
Sankt Petersburg, Teil 2
Sankt Petersburg: Eremitage
Sankt Petersburg: Mariä-Himmelfahrts-Kirche

Werbung

Vier Städte an der Ostsee, Teil 2: Tallinn

Reisebericht | Im Jahr 2019 besuchten die Allerliebste und ich vier Städte, die an der Ostsee liegen: Helsinki, Tallinn, Stockholm und Sankt Petersburg. Das hier sind die Berichte dazu. Von Helsinki aus nahmen wir die Fähre nach Tallinn, Estland. Dort waren wir Ende Juli, Anfang August.

 
Das Klackern unserer Reisekoffer auf dem Kopfsteinpflaster. Wir sind in der Altstadt von Tallinn. Dort steht das St. Olav Hotell. Nach dem Einchecken gehen wir auf Entdeckungsreise, denn das Gebäude ist riesig und verschachtelt, man verliert in den verwinkelten Gängen schnell die Orientierung. Knarrende Holztreppen, Sackgassen. Irgendwo im fünften Stock geht ein Dachbalken mitten durch den Gang; man muss sich drunter hindurch ducken.
Die Einrichtung ist wundervollster Brockenhaus-Kitsch: Antike Möbel, Ölgemälde, prunkige Spiegel, Kronleuchter. Spannteppiche in den Gängen; der Boden darunter ist uneben und voller Stolperstellen. Einen Lift gibt es nicht.
Unser Zimmer liegt im Innenhof. In die Tür ist ein Fenster eingelassen; die dünne, durchsichtige Gardine schützt weder gegen Licht noch Blicke. Wir montieren den Bettüberwurf drüber, um schlafen zu können.

Weiterlesen