Attack of the Weekly Links: Fundi-Zeichner, Galileo und Star-Trek-Intakes

Fred Carter ist gestorben | Anfang Mai ist Comiczeichner Fred Carter gestorben, mit 84 Jahren. Ich kann nicht sagen, dass es besonders schade um ihn wäre – er war ein christlicher Extremist, und sein berühmtestes Werk sind die Zeichnungen für die Chick Tracts. Menschenverachtendes Fundi-Zeugs. Das aber halt gut gezeichet ist. Der verlinkte Facebook-Thread bietet ein paar Beispiele für Carters Schaffen.

The Story of Galileo’s Trial | «Und sie dreht sich doch.» Was hat es eigentlich mit dem Galileo-Prozess auf sich? Irgendwas mit Kirche gegen Wissenschaft. John C. Hamer geht in seinem Vortrag von weit verbreiteten, aber verfälschten Vorstellungen aus und erklärt, wie es damals wirklich war.

Starfleet Believes in the Prime Directive | Die Idee ist genial: Der Mensch von Ryan’s Edits nimmt Outtakes aus den Star Trek-Serien, also Versprecher, Unfälle, Blödeleien etc. der Schauspieler:innen. Diese Outtakes schneidet er in die fertigen Szenen rein. Intakes nennt er das.
Weitere Beispiele: Worf is a Famed Klingon Warrior. Data Can’t Cope With Precognition. Archer Knows His Enemy. Geordi and Worf are In Sync. Data Doesn’t Handle Rejection Well. Yuta Takes Riker’s Breath Away.

Werbung

Attack of the Weekly Links: Taschenbücher, Hören in Innsbruck, die Mormonen in ihrem historischen Kontext

Die Nacht der untoten Riesenbücher – Lesenswerter Schund | Gerrit Wustmann über Quentin Tarantino und den Untergang des Taschenbuch-Formats.
«Überhaupt ist dieser Trend zu immer größeren, dickeren, wuchtigeren ‘Taschenbüchern’, die garantiert in keine Tasche mehr passen, eine Plage.»

Hören und Spazieren in Innsbruck | Beiträge aus einem Hörspiel-Workshop, geleitet von Niki Matita. Die Teilnehmer:innen machten kleine Hörstücke in und über Innsbruck. Schüttelbrot, Goldenes Dachl, Brunnenplätschern, ein:e Strassenmusiker:in an der Geige. Gerüchten zufolge hat jemand aus dem Kulturmutant-Umfeld am Projekt teilgenommen.

The Book of Mormon’s 19th Century Context / Authorship of the Book of Mormon / Meaning of the Book of Mormon Today | Schon in der letzten Linkparade hab ich eine Vorlesung auf der Youtube-Plattform von Centre Place empfohlen. Diesmal empfehle ich eine dreiteilige Vorlesung von John C. Hamer über das Book of Mormon – nicht über das Musical von Matt Stone und Trey Parker, sondern das eigentliche Buch Mormon. Aus welchem Kontext heraus ist der Text entstanden, was hatte es mit Joseph Smith auf sich, wie geht die Kirche Christi mit den äusserst problematischen Elementen des Buches um? Hamer ist selbst ein Pastor der Kirche, aber eben auch Historiker, und so hat er kein Problem damit, das Buch mit grosser Ehrlichkeit zu beurteilen.