Attack of the Weekly Links

attack_of_the_weekly_links4

School of Life: A Very Bad YouTube Channel | An Alain de Botton und seinem Youtube-Kanal störte mich immer schon die Tendenz, dass in den Videos das Werk grosser Philosophen und Künstler regelmässig auf seichte Selbsthilfe runtergedampft wird. Und die Idee einer Religion für Atheisten halte ich für ziemlich unsinnig. Wobei ich hiermit gestehen muss, mich nie näher mit AdBs Schafen auseinandergesetzt zu haben. Aber egal: Nun hat der Youtuber Big Joel seine Probleme mit AdB und seinem Kanal in Worte gefasst. „This is the sort of shit that fascists would love.“

Attack of the Weekly Links: Hundesitter, Verschwörung, Vögel

attack_of_the_weekly_links4

spazierend, idyll | Zwei schöne Haikus vom Blog der Gruppe Konverter.

In Search Of A Flat Earth | Der Typ von Folding Ideas geht den Flache-Erde-Theoretikern nach und landet bei QAnon (Corona-Leugner inklusive). Eine interessante Aufdröselung von Verschwörungstheorien.

Herr Müller & Herr Meier Covid-19 special | Saile Kleins Hündeler sind wieder da.

 
Musikvideo der Woche:

Attack of the Weekly Links: Star Wars vs. Star Trek und andere wichtige Sachen

attack_of_the_weekly_links4

Travelogue Tel Aviv | Der Schweizer Animationsfilmer Samuel Patthey war ein halbes Jahr in Tel Aviv. Anschliessend hat er aus seinem Notizbuch einen animierten Kurzfilm gemacht. 2018 gewann er damit unter anderem den New Swiss Talent Award am Fantoche.

Star Wars vs. Star Trek | Peter Coffin ist ein Youtuber, der, grob gesagt, Zeugs aus marxistischer Perspektive analysiert. Popkulturelles Fandom ist ein Thema, das bei ihm immer wieder auftaucht — in seinem Video Star Wars vs. Star Trek Star Wars vs. Star Trek geht er darauf ein, wie Fans in erster Linie Konsumenten sind — und inwiedern Star Wars ebenso politisch wie Star Trek ist.
Ein anderes wiederkehrendes Thema auf Coffins Kanal ist cancel culture (wegen Lisa Eckhart ja grad ein grosses Thema in unseren Breiten). Er hat eine tatsächlich interessante Perspektive auf das Thema.
Ich weiss, manchmal kann einem Coffins Theatralik etwas auf die Nerven gehen (er war früher Komiker). Aber davon soll man sich nicht abschrecken lassen.

What People get Wrong about the Bombing of Dresden | Apropos linke Youtuber: Three Arrows ist ein deutscher Youtuber, der (auf Englisch) Mythen und Fake News zu Geschichte und Politik auseinandernimmt. In seinem ersten Video spricht er über Mythen über die Luftangriffe auf Dresden. Böse Erkenntnis: Kurt Vonnegut hat mit Slaughterhouse-Five (unwissentlich) dabei geholfen, Nazipropaganda zu verbreiten.

Attack of the Weekly Links: Knete, Spaltung, Schwebebahn

attack_of_the_weekly_links4

Love Me, Fear Me | Via Cartoon Brew: Love Me, Fear Me ist die Abschlussarbeit von Veronica Solomon für die Filmschule Babelsberg. Ein grandioser kleiner Knet-Animationsfilm.

Gespalten | Die Leute von Buddelfisch sind schuld.

The Flying Train (1902) | Das Museum of Modern Art hat einen kurzen Film von 1902 online gestellt, der aus der Wuppertaler Schwebebahn heraus aufgenommen wurde (diese wurde erst im Jahr zuvor eröffnet). Dazumal haben die Macher ein seltenes 68-Millimeter-Material benutzt — die Bildqualität ist erstaunlich.

Attack of the Weekly Links: Citoyen Nobel, Sekuritas

attack_of_the_weekly_links4

Citoyen Nobel | Die Doku Citoyen Nobel begleitet den pensionierten Biophysiker Jacques Dubochet, der 2017 den Nobelpreis für Chemie gewonnen hat. Für den Züritipp hab ich eine Kritik geschrieben.

Interview zu Sekuritas | Züritipp, Teil 2: Die Zürcher Regisseurin Carmen Stadler hat mit Sekuritas ihren ersten Langfilm abgeliefert. Darin wünscht sich ein alter Bürokomplex, vor seinem Abriss eine Liebesgeschichte zu erleben. Ich hab mit Stadler über ihr Werk gesprochen.

Attack of the Weekly Links: Geistheiler und Tintenfischkuchen

attack_of_the_weekly_links4

Mr Madila | In meinem Bericht über das Animationsfilmfestival Fantoche 2016 erwähnte ich den Kurzfilm Mr Madila (von Rory Waudby-Tolley). Gefiel mir sehr gut, gewann seinerzeit auch das Publikumspreis im Internationalen Wettbewerb. Inzwischen ist das Werk ganz legal auf Waudby-Tolleys Youtube-Kanal anguckbar.
Einziger Wehmutstropfen: In Interviews hat der Regisseur erklärt, dass er den echten Mr Madila gar nie traf — die Dialoge im Film hat er sich selbst ausgedacht.

On the Strait and Narrows | Octopus Pie ist einer meiner liebsten Webcomics. Meredith Gran erzählt darin vom Alltag zweier jungen Frauen in Brooklyn. Ziemlich verhipstert, das Ganze, aber sympathisch. Der Comic lief von 2007 bis 2017, ist also abgeschlossen, läuft zurzeit aber als Wiederholung mit Kommentar. Zudem hat Gran grad erstmals einen 16-seitigen Minicomic von 2015 gepostet: On the Strait and Narrows. Quasi ein kleines Sequel zu Octopus Pie.

 
Bonus

Birdsong von Rory Waudby-Tolley