Die Schönheit eines zerschossenen PDF: Das Mädchen und die Spinne

Das Mädchen und die Spinne ist der Nachfolgefilm zu Das merkwürdige Kätzchen. Ein weiterer Film ist geplant, der die Tierfilm-Trilogie abschliessen soll: Der Spatz im Kamin.

Mädchen/Spinne ist der zweite Langspielfilm der Zwillingsbrüder Ramon und Silvan Zürcher. Die beiden stammen aus dem Bernischen. Gedreht haben sie in einer ehemaligen Bierbrauerei in Bern (genug Platz, um Kulissen-Wohnungen zu bauen). Vor den Fenstern standen Greenscreens, auf die später Aussichten auf Bern und Berlin aufgespielt wurden.

Eine WG. Lisa (Liliane Amuat) zieht aus und in eine eigene Wohnung, Mara (Henriette Confurius) bleibt zurück mit Markus (Ivan Georgiev). Zwischen Mara und Lisa stimmt irgendwas nicht. Mara ist sowieso seltsam drauf. Sie macht zum Beispiel ein Loch in einen Becher und lässt Rotwein über den Tisch laufen.

Lisas Mutter (Ursina Lardi) hat Freude an Möbelschlepper Jurek (André Hennicke), Umzugshelfer Jan (Flurin Giger) hat Freude an Mara, landet aber zuerst mit der Nachbarin Kerstin (Dagna Litzenberger-Vinet) im Bett und dann mit Nora (Lea Draeger), der Mitbewohnerin der Nachbarin.

Ein Presslufthammer dringt in Beton ein.
Eine Thermosflasche mit Kaffee pfeift.
Ein Hund klaut Putzschwämme.
Malerfolie raschelt im Wind.
Während eines Gewitters steigt eine alte Nachbarin aufs Dach und tanzt im Regen.
Eine Spinne spaziert über Maras Ärmel.

Poesie der kleinen Alltagserscheinungen.

In Das merkwürdige Kätzchen waren Menschen Nebensache. In Das Mädchen und die Spinne stehen sie im Zentrum.

Es sind Menschen, die sich wie Aliens verhalten, ein bisschen auch wie Zombies.

Arthouse-Film-Klischee: Jemand stellt eine Frage, die:der Gefragte antwortet nicht, sondern guckt nur.

Die Dialoge sind leicht gespreizt, und die Figuren erzählen immer wieder von Träumen, Kindheitserinnerungen oder von lustigen Dingen, die ihnen vor kurzem passiert sind.

Lisa erzählt zum Beispiel ihrer Mutter, dass sie ihr letztens eine Mail schrieb und dass sie dabei aus Versehen ein Totenkreuz machte, indem sie Alt+T drückte.
Das ist natürlich Unsinn. Um ein Totenkreuz zu machen, drückt man Alt und auf dem Nummernblock 0, 1, 4, 4. So: †

Ein andermal erzählt Mara, wie sie für Lisa einen Grundriss ihrer gemeinsamen Wohnung am Computer zeichnete und ausdrucken wollte. Doch das PDF war zerschossen. Zufällig durcheinandergeworfene Buchstaben und Formen. Mara fand es sehr schön. (Man nennt so was Glitch Art.) Sie machte das PDF zu und öffnete es wieder. Die Störung war weg, der Grundriss wurde ganz normal angezeigt.

Ein andermal landet eben Jan im Zimmer von Nora; Kerstin hat ihn dort eingesperrt. Nora sagt ihm: „Sie hat dich zu mir gebracht, um mich zu quälen. Weil sie weiss, dass ich immer wieder an dich denken werde. An deine Haut, an den Ansatz deines Haares, an deinen Geruch. Und dann so lange schlafe, bis sie kommt und mich wieder weckt, damit ich weiter an dich denke.“

Das Titelthema ist Gramophone von Eugen Doga.

Jemand spielt Voyage, voyage auf dem Klavier.
Jemand summt Voyage, voyage.
Jemand legt Voyage, voyage auf der Abschiedsparty auf die Lautsprecher.
Langsam ist mal gut mit Voyage, voyage.

Das Mädchen und die Spinne
CH 2021, 98 Min.
Regie und Drehbuch: Ramon & Silvan Zürcher
Henriette Confurius, Liliane Amuat, Ursina Lardi, Flurin Giger, André Hennicke, Ivan Georgiev et al.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s