Diese Welt lohnt sich

Eine Kritik zu einem Buch zu schreiben, das die nötige Aufmerksamkeit schon bekommen und dessen Vorwort Stefan Gärtner geschrieben hat, ist eigentlich reichlich sinnlos. (Nebenbei, wer nicht jeden Sonntag Gärtners kritisches Frühstück auf der Webseite der Titanic liest, oder zumindest seine monatliche Kolumne im Heft selber, kann eigentlich bei nichts mitreden.) Grad wenn man ein unbekannter Kulturblog ist, den niemand liest ausser den Betreibern selbst, so hat das was von Trittbrettfahren. Trotzdem, finde ich, kann Ruedi „Widmers Weltausstellung“ gar nicht genug rumgezeigt werden.

Weiterlesen

Diametrale Filmfestival Innsbruck

diametrale

Das kleine aber feine „Internationale Filmfestival für Experimentelles und Komisches“ DIAMETRALE startet in sein zweites Jahr. Es gab ein Wenzel-Storch-Special, für das ich leider, Schande über mich, keine Zeit gefunden hatte, und ich bin mir jetzt schon sicher, das noch lange zu bereuen. Auch die andere Programmpunkte des 3-tätigen Festivals klangen interessant. Erstmal muss man die Macher loben, dass sie sowas in Innsbruck auf die Beine stellen. In Tirol könnte man ohne die kulturellen Nahversorger in der Landeshauptstadt nicht überleben.

Mit der Setzung, nicht mehr nur Experimente im Visuellen, sondern auch in den Erzählungen zu suchen, ist dem jungen Festival im Vergleich zum letzten Jahr ein grosser Schritt nach vorne gelungen. Damals ging ich reichlich ratlos nach Hause und fragte mich, ob ich echt so eingeschränkt und fantasielos wie der kulturelle Mainstream Europas sei, dass ich mit diesen neuen Filmen nichts anfangen könne.

Weiterlesen

Sei ein Neider im Wind

Dass eine Schweizer Band in meinem Wohnort Innsbruck spielt, ist eher selten, dass das Konzert Wochen vorher schon ausverkauft ist, kommt eigentlich nie vor. So bin ich über Faber gestolpert, und wenn man erst jetzt von dieser Band gehört hat, ist das vor allem Ausdruck dafür, dass man keine Ahnung von Musik hat, und das ist bei mir ja so. Ich bin nämlich furchbar heikel bei den Klängen, und das ist wie beim Essen nicht Ausdruck von Geschmack, sondern von Ignoranz. Eine Freundin hatte Tickets für das Konzert und fragte mich ob ich mitkommen würde. Ich hab mir die Musik dann auf Youtube angehört, das ganze Album und auch die älteren Sachen. Ich ging dann nicht ans Konzert, aber das lag daran, dass ich ein paar Tage davor von einem Hund heftig in die Hand gebissen worden war.

Weiterlesen