ZFF 2016: Vorschau

Wenn chinesische Geschäftsmänner singen oder Zürcher Kunststudierende einen Kollektivfilm präsentieren: Das Zurich Film Festival steht wiedermal vor der Tür. Da halten wir eine kleine Vorschau mit den Werken, die wir empfehlen – oder auf die wir zumindest gespannt sind.

 
Le voyageur: Eine Raumsonde kehrt zur Erde zurück, woraufhin eine junge Frau ihrem verstorbenen Vater begegnet. Das klingt spannend, und es ist ja nicht so, als kämen aus der Schweiz haufenweise Filme, die Science-fiction mit Mystery mischen – erweist sich der Regieneuling Timo von Gunten womöglich als eidgenössischer Tarkowski?
Special Screenings

Stille Reserven: Noch einmal Science-fiction, diesmal als Co-Produktion aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Hier hat eine Versicherungsgesellschaft die Kontrolle über eine Stadt übernommen. Da wird ein Systemanhänger auf eine Rebellin angesetzt.
Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich / Wettbewerb

Office: Im Sog der Wirtschaftskrise kämpft ein grosses Unternehmen ums Überleben. Intrigen! Liebe! Arbeit! Und das alles als Musical.
Window: Hong Kong

Zoology: Einer angejahrten Dame wächst plötzlich ein Schwanz (wie bei einem Tier, nicht wie bei einem Kerl). Das inspiriert sie einerseits dazu, endlich aus sich herauszugehen (carpe diem und so). Andererseits zieht sie das Unverständnis und den Zorn der Gesellschaft auf sich. Eine märchenhafte Satire aus Russland, toll gespielt und geprägt von einer beeindruckenden Farbdramaturgie.
Internationaler Spielfilm / Wettbewerb

Late Shift: Im Zusammenarbeit mit der aktuellen Manifesta gibts beim Bellevue einen sogenannten Pavillon of Reflections. Der Eintritt ist frei. Unter anderem läuft da Late Shift: Ein Thriller um einen jungen Parkplatzwächter, der in einen Überfall verwickelt wird. Dabei kann das Publikum über eine App abstimmen, wie sich die Hauptfigur verhält, und damit den Fortgang der Handlung bestimmen. Tipp: Je asozialer man abstimmt, umso spannender kommt die Story heraus.
Pavillon of Reflections

Ma vie de courgette: Ich hatte die Gelegenheit, den Regisseur und einen der Produzenten zu interviewen, kurz bevor dieses kleine Stop-Motion-Abenteuer in Cannes seine Weltpremiere feierte (für einen Artikel im „Frame“). Nur sehen muss ich ihn noch (am letzten Fantoche hab ich Ma vie de courgette leider verpasst).
Special Screenings

Sausage Party: Überraschung, Überraschung: Dieser Animationsfilm um Lebensmittel, die endlich ficken wollen, ist nicht nur saukomisch, sondern auch überraschend clever. Mehr dazu in meiner Kritik im aktuellen „Frame“. (Ist ja schon gut, das wars mit der Schleichwerbung.)
Special Screenings

Hell or High Water: In Texas wüten Arbeitslosigkeit und Wirtschaftskrise. Da unternehmen zwei Brüder (den einen spielt Chris Pine) mehrere Banküberfälle. Ein alter Texas Ranger (Jeff Bridges) kommt ihnen jedoch auf die Spur. Toller Neo-Western.
Gala Premieren

Peripherie: Ähnlich wie Heimatland ist Peripherie ein Episodenfilm junger schweizerischer FilmemacherInnen. Nur sinds diesmal allesamt ZHdK-Studierende und dreht sich die Handlung nicht um eine gewaltige Sturmwolke, sondern um den Nationalfeiertag. Heimatland war ja nicht schlecht, aber ich hoffe, die Peripherie-MacherInnen trauen sich, verschiedene Stile an den Tag zu legen – das Gimmick des Kollektivfilms ist eher witzlos, wenn das resultierende Werk genausogut von einem einzelnen Regisseur stammen könnte.
Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich / Wettbewerb

Southside with You: Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Film was anderes als absolut grauenhaft ist – denn bei Southside with You handelt es sich um einen „romantische Komödie“ darüber, wie sich Barack Obama und seine Frau kennengelernt haben. Wer um alles in der Welt kommt auf solche Ideen?
Special Screenings

 

Zurich Film Festival
22. September bis 2. Oktober 2016
Offizielle Webseite
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s