MadC 2: „Kopfhörer auf, get funky!“ von Geschwista

Geschwista ist ein Projekt des Schweizer Musikers Oliver Schmid. In Berlin ist die Scheibe entstanden und die Stadt soll angeblich auch Inspiration gewesen sein. Ein Track heisst „Letzte U-Bahn bis Alex, alles gut“, nur so zum sagen.

Was ist das jetzt eigentlich für ein Zeug? Minimalelektro ohne Worte, aber voll entspannt und mit viel Funk. Teils fast schon geeignet für die „Space Night“. Jedenfalls eher was zum Runterkommen als Aufputschen.

Wieso eine Kuh auf dem Cover drauf ist, weiss ich auch nicht. Weil Schmid Schweizer ist und Hörner entfernt an Kopfhörer erinnern? Weil Kühe Triphop lieben? Weil auch der Maler Wolfgang Franke Berliner ist? Fragen über Fragen.

Berlin-Faktor: 74%

Offizielle Website von Geschwista

Was ist Musik aus dem Container eigentlich? Klick hier für die Erklärung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “MadC 2: „Kopfhörer auf, get funky!“ von Geschwista

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s