1001 Nacht, Teil 3: Der Entzückte

073

Scheherazade (Crista Alfaiate) hat den Blues und sucht Entspannung unter den Menschen. Unter anderem vertreibt sie sich die Zeit mit einem Paddler, der derart potent ist, dass er schon 200 Kinder gezeugt hat. Oder sie wird von einem nervigen Windgeist blöd von der Seite angequatscht. Oder sie dreht mit ihrem Vater, dem Grosswesir, eine Runde auf einem Riesenrad.
Und sie will ein bisschen was von der Welt sehen, bevor das unvermeidliche Ende unter dem Henkersbeil kommt, denn: „In Wirklichkeit gibt es ja Vieles, das ich noch nie gesehen habe.“
Wie die Blume der tausend Düfte, die von Dichtern besungen wird. Als sie sie endlich findet: „So gut riecht sie nun auch wieder nicht.“

Dann erzählt Scheherazade jedoch von einem alten Vogelfänger (Chico Chapas), dem besten seiner Zunft. Er und seine Kollegen fangen Buchfinken, um sie aufs Singen abzurichten — ein beliebtes Hobby in Alta de Lisboa, dem grossen Sozialwohnungsprojekt der portugiesischen Hauptstadt. Das war früher schon so, als das noch ein grosses Elendsviertel war.
Schliesslich kommen die Vogelfänger bei Wettbewerben zusammen, um ihre Vögel gegeneinander antreten zu lassen. Der mit dem schönsten Gesang gewinnt. Die ganz Findigen unter den Buchfinkennarren spielen ihren Tiere besonders schöne Gesänge auf CD oder inzwischen auf dem MP3-Player vor, damit sie davon lernen.

Diese Verschränkung von Märchen und Dokumentarischem, die sich ja als grundlegendes Prinzip durch Gomes‘ 1001-Nacht-Trilogie zieht, ist endlos faszinierend. Nicht nur, dass hier die Geschichte von Scheherazade plötzlich in einen reinrassigen Dokumentarfilm übergeht — man erinnere sich auch daran, dass Vogelfänger Chapas im vorhergenden Film noch die Hauptrolle in der Outlaw-Episode spielte. Ist er jetzt wirklich ein Vogelfänger, oder ist das alles gespielt?

Nur eines ist schade: Gomes erzählt seine Geschichte nicht zuende, sondern lässt sie urplötzlich auslaufen. Kann Scheherazade ihrem Schicksal entgehen? Wird der Regisseur (den sein Filmteam ja zu Beginn des ersten Teils eingegraben und zum Tode verurteilt hat) freigesprochen? Erfahren wir nicht.
Das ist ungefär so, als würde ich diese Kritik, noch bevor ich zum Fazit komme, mitten im Satz

 
1001 Nacht, Teil 3: Der Entzückte läuft ab dem 10. Dezember im Kino. Teil 1: Der Ruhelose und Teil 2: Der Verzweifelte sind schon am 12. bzw. 26. November ins Kino gekommen. In Zürich laufen jetzt alle drei Filme im Kino Houdini.

As Mil e Uma Noites: Volume 3, O Encantado
Portugal/Frankreich/Deutschland/Schweiz 2015, 125 Min.
Regie: Miguel Gomes
Drehbuch: Telmo Churro, Miguel Gomes, Mariana Ricardo
Mit Crista Alfaiate, Carloto Cotta, Américo Silva, Chico Chapas et al.

1001 Nacht, Teil 3: Der Entzückte von Outside the Box auf Vimeo.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s