ZFF 2015: Unsere Tipps

kltmtntzff

Wer freut sich sonst noch auf eine Überdosis Kino? Auf Bratwurst vom Sternengrill? Überfüllte Partys im Bellevue? Heute läuft nämlich das Zurich Film Festival 2015 an. Wir haben uns durchs Programm gewühlt und ein paar Highlights ausgegraben.

 
The Program
Der Titel spielt auf das Dopingprogramm an, das Lance Armstrong zusammengestellt hat – es hat ihm sieben Siege an der Tour de France eingebracht. Aber am Ende kommt alles raus. Selbst wenn man kaum Interesse am Radsport hat: Stephen Frears Drama entwickelt einen unheimlichen Sog. Mehr zum Film gibt’s hier.
Gala Premiere

The Miracle of Tekir
Die schweizerisch-rumänische Regisseurin Ruxandra Zenide erzählt ein faszinierendes Märchen um das Mysterium der Schöpfung – und die Weiblichkeit von Schlamm. Allein schon die Bilder sind ein Ticket wert.
Internationaler Spielfilm-Wettbewerb

Sicario
Vor zwei Jahren kam Denis Villeneuve mit Prisoners (und Hugh Jackman) nach Zürich und wurde als Regiegott gefeiert. Sicario ist nun ein Thriller über den Drogenkrieg an der Grenze zwischen Mexiko und den USA.
Gala Premiere

Krigen
Wenn es überhaupt jemanden gibt, der bessere Thriller als Denis Villeneuve macht, so ist das der Däne Tobias Lindholm. Nach R und Kapringen bringt er auch seinen dritten Film ans ZFF.
Internationaler Spielfilm-Wettbewerb

The Wolfpack
Sechs Brüder, die von ihrem Vater in der Wohnung eingesperrt werden. Hunderte von Filmen als einzige Verbindung zur Aussenwelt. Der Wunsch, die Filme nachzuspielen. Am Ende die Revolte gegen den Vater. Die New Yorkerin Crystal Moselle ist da auf ein grandioses Thema gestossen.
Internationaler Dokumentarfilm-Wettbewerb

The Living Fire
Und noch ein Dokumentarfilm – allerdings spielt Ostap Kostyuk mit den Mitteln des Spielfilms. Ebenso reizvoll ist der Gegenstand der sterbenden Schafhirtenkultur: Wer die vielen schweizerischen Alpsommerfilme der letzten Jahre spannend fand, findet hier einen Einblick die ukraninische Variante.
Internationaler Dokumentarfilm-Wettbewerb

Fish & Cat
Ein surrealer Thriller aus dem Iran, gedreht in einer einzigen Einstellung, getränkt in schwarzem Humor? Fish & Cat ist ein kleines Meisterwerk, das man auf keinen Fall verpassen darf.
Neue Welt Sicht: Iran

Regression
1990 in Minnesota: Ein Mädchen (Emma Watson) behauptet, ihr Vater habe sie vergewaltigt. Ein Polizist (Ethan Hawke) kommt einer bösartigen Verschwörung auf die Spur. Der neue Film des Spaniers Alejandro Amenábar ist Satanistenhorror alter Schule – und dreht das Genre doch vollständig auf den Kopf.
Gala Premiere

 
Hier geht’s zur Festivalseite.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s